03/03/2024

FOYER STADTTHEATER

pro.log: Es bla einmal

Eine Veranstaltung der Theaterfreunde Konstanz e.V
mit Autor Till Wiebel und Dramaturgin Romana Lautner

Theater auf den Grund gegangen: Das ist die Reihe pro.log. Sie richtet sich an alle, die an der Aufführung interessiert sind – unabhängig davon, ob man sie schon gesehen hat oder noch besuchen will. In einem Vortrag von rund 45 Minuten werden Einsichten in das Stück vermittelt. Anschließend gibt es eine Diskussion mit dem Publikum und Mitwirkenden der Inszenierung.

03. März, 11:00 Uhr, Foyer Stadttheater, 3 bis 5 € (nur Tageskasse vor Ort)

Mehr Informationen zur Reihe finden Sie hier.

03/03/2024

SPIEGELHALLE

Junger Sonntag: Tanz in den Frühling

Bewegungs- und Tanzworkshop (4+)

Wie tanzt ein Schmetterling im Sonnenschein? Und wie bewegen
sich die kleinen Bienen, wenn sie fröhlich von Blume zu Blume fliegen?
Wir verwandeln die Spiegelhalle auf spielerische Weise in eine
Frühlingswiese. Der Spaß an der Bewegung und dem Spiel steht
für alle vier- bis sechsjährigen Kinder im Vordergrund.

Leitung Tanja Jäckel

03. März, 15:00 Uhr, Foyer Spiegelhalle, pay as you can.
Voranmeldung unter: theaterpaedagogik@konstanz.de

08/03/2024

FOYER STADTTHEATER

Résiste

Party zum Internationalen Frauentag in Kooperation mit Frauen helfen Frauen in Not e.V.
 
Gewalt gegen Frauen* ist keine Privatsache. Im Anschluss an Lesungen und Kundgebungen zum Internationalen Frauentag in Konstanz und Umgebung laden wir Sie ein, Solidarität zu zeigen mit Frauen* und Transpersonen, die von Gewalt betroffen sind. Im Rahmen unserer Kooperation mit dem Verein Frauen helfen Frauen in Not e.V. und ihrer Initiative Rote Bank wollen wir gemeinsam ein Zeichen für Selbstbestimmung, Gewaltfreiheit und Gleichberechtigung setzen.
Wir erwarten Sie mit einer liebevollen Hommage an die Pariser Salonkultur und einem Mix aus ikonischem Pop.

08. März, 21:30 Uhr, Foyer Stadttheater, Eintritt frei, im Anschluss an die Vorstellung von „Der kleine Horrorladen"

10/03/2024

LANDGERICHT

Von Fall zu Fall: Laufendes Verfahren

Lesung des Romans von Kathrin Röggla in Kooperation mit dem Landgericht Konstanz

Das Verfahren um die Verbrechen des NSU (Nationalsozialistischer Untergrund) war einer der größten Strafprozesse der Bundesrepublik Deutschland. Autorin Kathrin Röggla hat ein sprachgewaltiges Portrait der Beteiligten und Abläufe gezeichnet. Sie schildert den Schrecken der rassistischen Anschläge, Überfälle und Tötungen aus der Sicht der Zuschauenden. Im Schwurgerichtssaal des Konstanzer Landgerichts werden Berichte zu Figuren und das Verfahren zur Gegenwartsbefragung.

Leitung Chiara Hunski, Sabrina Toyen
Mit Odo Jergitsch, Lilian Prent, Anne Rohde

10. März, 18:00 Uhr, Schwurgerichtssaal, Landgericht Konstanz, 15 bis 20 € | Tickets 
14. März, 19:00 Uhr, Schwurgerichtssaal, Landgericht Konstanz, 15 bis 20 € | Tickets 

19/03/2024

STADTTHEATER & VHS KONSTANZ

Eine Welt von Morgen Vol. 2

Kultur-Parcours und Gespräch in Kooperation mit der vhs Konstanz

Im Januar haben wir mit Ihnen und zahlreichen Expert*innen des Alltags gefragt, welche Strategien es gegen Einsamkeit gibt und gemeinsam Räume geschaffen, die Verbindungen ermöglicht haben. In dieser Ausgabe erleben Sie gemeinsam mit jeweils einem anderen Gast ein einmaliges Abenteuer in einem Parcours aus künstlerischem Programm und kreativen Rätseln. Doch was wäre diese Kooperation von Theater und vhs ohne die Tischinseln, an denen Sie mit den Alltagsexpert*innen vertiefend ins Gespräch kommen können?

19. März, 19:00 Uhr, Foyer Stadttheater & vhs Konstanz
Treffpunkt: Foyer Stadttheater, Eintritt frei

20/03/2024

STADTTHEATER

Es bla einmal ... Der Geschichten-Wettbewerb

Im Rahmen von: WELTTAG DES THEATERS FÜR JUNGES PUBLIKUM AM 20. MÄRZ

Erzähl Dein Märchen und male eine Welt mit eigenen Worten. Die besten Geschichten werden von Schauspieler*innen auf der Bühne gelesen und mit einem Preis ausgezeichnet.
 
Du bist zwischen 8 und 12 Jahren und schreibst gerne Geschichten? Die besten Geschichten werden von unserem Ensemble auf der Bühne gelesen und ausgezeichnet. Einsendungen unter theaterpaedagogik@konstanz.de

„Jedes Kind und jede*r Jugendliche hat ein Recht auf die Teilhabe an Kunst und Kultur!“ So steht es in mehreren Artikeln der UN-Kinderrechtskonvention, unter anderem in Artikel 31. Einmal im Jahr, immer am 20. März, ruft die Assitej, die internationale Vereinigung für Theater für junges Publikum, den Welttag aus und erinnert die Gesellschaft daran, dass das Theater eben mehr ist als nur ein nettes „Extra“.

20. März, 15:00 Uhr, Foyer Spiegelhalle, Eintritt frei 

23/03/2024

ZEBRA KINO

Von der Rolle: Fleischfressende Pflanze im Doppelpack

Kooperationsveranstaltung zu „Der kleine Horrorladen“
 
Als B-Movie mit dem jungen Jack Nicholson in einer kleinen Nebenrolle erblickte der „Little Shop of Horrors“ 1960 das Licht der Welt. 1982 schufen Howard Ashman und Alan Menken auf Grundlage dieses Films das Musical. In der Musicalverfilmung durch Frank Oz mit tollem Cast und mitreißender Musik eroberte der Stoff ab 1986 die Leinwände. Ein Double Feature mit der gefräßigsten Grünpflanze der Filmgeschichte!
„Kleiner Laden voller Schrecken“ („The Little Shop of Horrors“), B-Movie, 1960, Regie Roger Corman, FSK 12, 70 Minuten
„Der kleine Horrorladen“ („The Little Shop of Horrors“) MusicalVerfilmung 1986, Regie Frank Oz, FSK 12, 94 Minuten

23. März, 21:00 Uhr, Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Tickets 

Mehr Informationen zur Reihe finden Sie hier.

24/03/2024

STADTTHEATER

pro.log: My Heart Is Full of Na-Na-Na

Eine Veranstaltung der Theaterfreunde Konstanz e.V. mit Regisseur Kristo Šagor

Theater auf den Grund gegangen: Das ist die Reihe pro.log. Sie richtet sich an alle, die an der Aufführung interessiert sind – unabhängig davon, ob man sie schon gesehen hat oder noch besuchen will. In einem Vortrag von rund 45 Minuten werden Einsichten in das Stück vermittelt. Anschließend gibt es eine Diskussion mit dem Publikum und Mitwirkenden der Inszenierung.

24. März, 11:00 Uhr, Foyer Stadttheater, 3 bis 5 € (nur Tageskasse vor Ort)

Mehr Informationen zur Reihe finden Sie hier.

Werden
Sie zu
wissenden
Zuschauer*
innen!

Stückeinführungen und Nach(t)gespräche

Vor oder nach ausgewählten Aufführungen erfahren Sie mehr zu Stück und Inszenierung durch unsere Dramaturginnen und kommen mit uns ins Gespräch.
Die genauen Termine finden Sie im Monatsleporello und in unserem Spielplan